Mercedes-Benz

Der neue Mercedes-AMG GLE 53 4MATIC+

07.03.2019

Mercedes-AMG startet mit dem GLE 53 4MATIC+ (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,3 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 212 g/km) sein Performance-Angebot für die neue GLE Generation. Die Basis für die AMG-typische Fahrdynamik bilden der 320 kW (435 PS) starke 3,0-Liter-Reihensechszylindermotor, der vollvariable Allradantrieb, das agile 9-Gang-Automatikgetriebe, die AMG spezifischen Fahrprogramme sowie das AMG ACTIVE RIDE CONTROL Luftfederungs-Fahrwerk auf Basis AMG RIDE CONTROL+ mit elektromechanischer Wankstabilisierung. Dank der AMG-spezifischen Kühlerverkleidung mit 15 vertikalen Streben ist die Zugehörigkeit zur AMG Modellfamilie auf den ersten Blick klar ersichtlich. Zahlreiche Optionen wie die schaltbare Performance-Abgasanlage oder die AMG Lenkradtasten machen das Fahrerlebnis noch emotionaler.
„Als Erfinder des Performance-SUVs ist es uns wichtig, auch mit der neuen Generation des GLE weiterhin an der Spitze von Innovation, Fahrdynamik, Individualität und Design zu sein. Der erste Schritt hierzu ist der neue Mercedes-AMG GLE 53 4MATIC+, mit dem wir unseren Kunden mehr Leistung als beim Vorgänger sowie auch unsere vollvariable Allradtechnologie bieten. Und nicht zuletzt sein markanter Kühlergrill weist unseren neuen GLE 53 als vollwertiges Mitglied der AMG-Familie aus“, sagt Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH.
Immer schön in der Reihe bleiben: Sechszylindermotor mit doppelter Aufladung
Herzstück ist der elektrifizierte 3,0 Liter-Motor mit doppelter Aufladung durch einen Abgasturbolader und einen elektrischen Zusatzverdichter. Der Reihensechszylinder leistet 320 kW (435 PS) und stellt ein maximales Drehmoment von 520 Nm zur Verfügung. Sein EQ Boost Startergenerator liefert kurzzeitig zusätzliche 16 kW Leistung sowie 250 Nm Drehmoment und speist darüber hinaus das 48 Volt-Bordnetz.
Der EQ Boost Startergenerator vereint Anlasser und Lichtmaschine in einem leistungsfähigen Elektromotor und ist zwischen Motor und Getriebe eingebaut. Diese Innovation sowie die intelligente Aufladung mit einem elektrischen Zusatzverdichter (eZV) und einem Abgasturbolader verfolgen dasselbe Ziel: die AMG-typische Performance und Fahrdynamik zu steigern, aber auch Verbrauch und Emissionen zu senken. Mit Erfolg: Der GLE 53 4MATIC+ beschleunigt in nur 5,3 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine elektronisch abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h.
Der macht richtig Druck: elektrischer Zusatzverdichter
Der elektrische Zusatzverdichter baut ohne Verzögerung hohen Ladedruck auf, bis der große Abgas-Turbolader einsetzt. Das 3,0-Liter-Triebwerk reagiert dadurch extrem spontan und bietet ein dynamisches Ansprechverhalten ohne Turboloch. Ein zusätzlicher Bonus ist die hohe Laufkultur des Reihensechszylinders.