Mercedes-Benz

Mercedes me News.

Erfahren Sie alles über die neusten Funktionen von Mercedes me.

03.01.2019

Car Sharing.

Autos teilen statt besitzen: Car Sharing liegt im Trend. Über 1,7 Millionen Menschen sind in Deutschland laut Bundesverband Carsharing bei Anbietern wie dem Marktführer car2go registriert. Mercedes me erweitert jetzt seine Services um privates Car Sharing: Über die Mercedes me App Car Sharing kann ein Fahrer sein Fahrzeug für eine festgelegte Nutzergruppe freigeben. Freunde, Familienmitglieder oder Kollegen können das Fahrzeug dann unkompliziert für einen bestimmten Zeitraum buchen.

Durch den Car Sharing Dienst können Sie Ihren Fahrzeugschlüssel digital an andere Nutzer übergeben und damit ihr Fahrzeug mit Familienmitgliedern und Freunden komfortabel teilen. Eine persönliche Schlüsselübergabe ist hierfür nicht notwendig. Dazu wird eine bestimmte Personengruppe über das Mercedes me Portal festgelegt, die das Fahrzeug nutzen darf. Über die separate App "Mercedes me Car Sharing" können Sie dann Anfragen zur Nutzung verwalten. Mit dieser App kann das Fahrzeug ver- und entriegelt werden. Im Innenraum finden die Entleiher einen Zweitschlüssel, der zu Beginn der Nutzung aktiviert wird. Erst dann kann das Fahrzeug gestartet werden.

Digitaler Fahrzeugschlüssel: Mit Near Field Communication (NFC) lässt sich das Auto berührungslos öffnen, schließen und starten. Diese Technologie nutzt der Digitale Fahrzeugschlüssel. Für die neuen Modelle gibt es in Deutschland erstmals einen speziellen Sticker mit integriertem NFC-Controller.

Anforderungen.

  • A-Klasse (ab 07/18), neuer GLE (BR 167) und neue B-Klasse (BR 247)
  • Mercedes me Car Sharing App
  • Aktive Daten-Verbindung von Fahrzeug und Smartphone
  • Registrierung von Besitzer und Entleiher im Mercedes me Portal
  • Sonderausstattung: Vorrüstung für Car Sharing (20U)

12.12.2018 

Digitale Vorfreude: Produktionsstatus bequem zu Hause verfolgen.

Der Mensch verbringt 374 Tage seines Lebens damit, auf etwas zu warten. Während der Wartezeit zwischen Bestellung und Auslieferung eines Mercedes-Benz werden Kunden jetzt digital begeistert. Das Wunschfahrzeug bestellen und bequem online von zu Hause auf dem Sofa oder von unterwegs den Produktionsstatus verfolgen – über ein neues Tool in Mercedes me ist das jetzt möglich: Zwischen der Bestellung und Auslieferung bietet Mercedes-Benz Neuwagenkäufern in Deutschland in Echtzeit exklusive Einblicke in die Produktion ihres Fahrzeugs und steigert damit die „Digitale Vorfreude“. Das neue Angebot von Mercedes me ist ein ganz besonderes Premium-Markenerlebnis auf dem PC, Tablet oder Smartphone.

21.09.2018 

Flut statt Wellen: Streamingdienst Tidal auf Mercedes me

Als erster Musikstreamingdienst ist die Plattform von Tidal für den europäischen Markt im Angebot von Mercedes me integriert. Käufer eines neuen Mercedes-Benz können in den ersten 12 Monaten den Dienst ohne Abonnementgebühren nutzen, es fallen lediglich Kosten für die Datenübertragung an. In Fahrzeugen mit MBUX ist Tidal mit entsprechenden Einstellungen voll integriert, und es genügt, den Wagen mit „Hey Mercedes“ dazu aufzufordern, und Tidal spielt dem Fahrer seinen Lieblingssong vor.Tidal streamt die knapp 60 Millionen Titel seiner Musikbibliothek mit der verlustlosen Kompressionsrate von 1411 kB/s, was CD-Qualität entspricht und damit eine höhere Audioqualität ermöglicht als andere Streamingdienste, die mit stärkerer Kompression arbeiten. Davon können sich auch Käufer eines neuen Mercedes-Benz ohne MBUX zwölf Monate lang ohne Abonnement­gebühren überzeugen, indem sie sich über ihr Smartphone mit ihrem Mercedes me Account verbinden und Tidal zum Beispiel über ihr WLAN zu Hause nutzen.

21.08.2018 

Sonderausstattungen nachträglich im Auto oder online nachbestellen

Mit der neuen Funktion „on-demand Ausstattung“ kann der Kunde über MBUX (Icon „Mercedes me Store“) oder den Online Store auch nach dem Fahrzeugkauf weitere Sonderausstattungen online hinzubestellen. Das ist zunächst für folgende Fahrzeuge möglich:

  • Mercedes-Benz A-Klasse (via MBUX: Produktionszeitpunkt erstes Quartal 2019; Mercedes me Store: seit Markteinführung)
  • Mercedes-Benz B-Klasse (via MBUX und Mercedes me Store: jeweils ab Markteinführung)
  • Neuer Mercedes-Benz GLE (via MBUX und Mercedes me Store: jeweils ab Markteinführung)

Auch wenn das Fahrzeug schon ausgeliefert ist, kann der Kunde nachträglich das Digitale Radio, die Smartphone Integration (Apple Carplay/Android Auto) sowie die Navigation erwerben. Voraussetzung ist, dass der Kunde sein Auto mit Mercedes me verbunden hat und eine Datenverbindung besteht. Dann kann die gewünschte Sonderausstattung mit wenigen Klicks über den Mercedes me Store in der Headunit oder online aktiviert werden. Das ist vor allem dann attraktiv, wenn der Kunde vergessen hat, eine Sonderausstattung ab Werk zu bestellen. Aber auch für Zweit- oder Drittbesitzer ist das eine gute Möglichkeit, ihr Auto individuell an ihre Wünsche anzupassen.